Überdachung Arena Kaltenberg

Kaltenberg, Deutschland, 2015
Auftraggeber: Ritterturnier Kaltenberg Veranstaltungs GmbH, Prinz Heinrich von Bayern
Architekt: Alfred Rein Ingenieure
Tragwerksplanung: Alfred Rein Ingenieure mit Prof. Dr. Ing. Mike Sieder und ArtEngineering
Fundationen: Hubert Schmid, Marktoberdorf
Holzbau: Riedle Ingenieur-Bau, Hohenfurch
Membranbau: ITF Technical Fabrics, Ulm

Beim Kaltenberger Ritterturnier wurde kräftig in den Komfort für das Publikum investiert. Mit der neuen Überdachung der Westtribüne der Arena zu Kaltenberg, sind nun mehr als ein Drittel der Plätze vor Sonne und Regen geschützt. Das Tragwerk aus Holz und Membrane wurde in Anlehnung an mittelalterliche Konstruktionen entwickelt, um sich ohne Widerspruch in die gestalterische Leitlinie des Gesamt-Ensembles anzupassen.
Der modulare Aufbau in sich geschlossener Einheiten erlaubt die abschnittsweise Erweiterung der Anlage in mehreren Bauabschnitten.