Mech.-Biologische Abfallbehandlungsanlage

Neumünster, Deutschland, 2004
Bauherr: Stadwerke Neumünster
Generalplanung: Biodegma, ATI
Architekt: KHR, Weil im Schönbuch
Tragerksplanung: Alfred Rein Ingenieure mit Ingenieurbüro Dr. Greiner, Walter Fichtner Ingenieure, Horn + Horn

Mechanisch-Biologische Abfallbehandlungsanlage von Hausmüll der Landkreise Rendsburg-Eckernförde, Neumünster und Plön mit mehreren Gebäudeteilen wie Anlieferungshalle, Aufbereitungs- und Rottehallen, Brennstoffaufbereitung, Werkstätten und Sozialgebäude mit einer Hallenfläche von insgesamt 22.500 m² und einem Investitionsvolumen von 43 Mio. €.